Persönlicher und verlässlicher Partner

Das Bestattungshaus Hunsche aus Bad Bentheim begleitet Menschen auf ihrem Weg mit Würde. Hinterbliebene erfahren kompetent und umsichtig Beistand und Unterstützung. Dabei ist der Name Hunsche in Bad Bentheim schon lange ein Begriff. Seit 1915 gibt es das Blumengeschäft, das Frank Hunsche in vierter Generation führt. Im Jahr 2000 übernahm er die Bestattungen von seinem Vorgänger Böve. Seitdem hat er in der Burgstadt einen Namen als vertrauenswürdiger Partner in allen Fragen rund um Beisetzungen und zur Bestattungsvorsorge.

Der Tod eines nahen Angehörigen bringt neben den Notwendigkeiten auch Pflichten mit sich, die sehr kurzfristig geregelt werden müssen und deshalb eine zusätzliche Belastung für die Hinterbliebenen darstellen. Das Bestattungshaus Hunsche übernimmt alle diese Aufgaben und kümmert sich um standesamtliche Angelegenheit beispielsweise dem Abholen der Sterbeurkunde, händigt Urkunden aus, nimmt Kontakt zum Pfarrer auf, stimmt den Bestattungstermin ab und unterstützt bei der Wahl der Grabstätte.

Frank Hunsche führt Erd-, See- und Feuerbestattungen auf allen Friedhöfen sowie Anonym-Bestattungen, In- und Auslandsüberführungen und Rückholungen durch. Er kümmert sich um alle Formalitäten und ist allzeit offen für die Fragen der Angehörigen und Hinterbliebenen. Die Überführung vom Sterbeort zum Friedhof übernimmt er unverzüglich - auch nachts oder an Sonn- und Feiertagen.

Bei einem Sterbefall besucht Frank Hunsche die Angehörigen zuhause und führt ein Trauergespräch mit ihnen. Er bespricht und formuliert die Texte für Trauerbriefe, Karten und Zeitungsanzeigen. Trauerbriefe, Karten und Einladungen zur Kaffeetafel nach der Beisetzung werden an Ort und Stelle im Bestattungshaus gedruckt. Gemeinsam mit den Angehörigen sucht Frank Hunsche auch die Särge aus, die es in verschiedenen Holzarten, vielen Farbgebungen und in zahlreichen Preisklassen gibt.

Ein Vorteil ist es für Frank Hunsche, nicht nur das Bestattungshaus zu haben, das direkt am reformierten Friedhof gelegen ist, sondern er berät die Angehörigen im eigenen Blumenhaus auch hinsichtlich das Blumenschmucks und der Kränze für den Tag der Beisetzung sowie die spätere Grabgestaltung und -pflege. Speziell die Grabpflege gewinne immer mehr an Bedeutung, so der Experte. Immer mehr Menschen wollten schon zu Lebzeiten ihre Grabpflege geregelt wissen und sprächen ihn ganz gezielt auf die Möglichkeiten an. Zur Grabpflege gehören die jahreszeitliche Bepflanzung, aber auch die erste Gestaltung, nachdem die Kränze verwelkt sind.

Für Frank Hunsche ist es besonders wichtig, den persönlichen Kontakt zu den Hinterbliebenen zu haben und ihnen in den schwierigen Stunden ein verlässlicher Partner zu sein. Ehrlichkeit und absolute Transparenz sind für ihn elementare Grundsätze.

Jede Bestattung ist individuell und so stellt sich Frank Hunsche immer wieder neu auf die Angehörigen ein. Mit viel Empathie vermittelt er Trost in schwierigen Zeiten, wenn Hinterbliebene das wollen. Situationsbedingt geht er einfühlsam mit seinen Kunden um und erfüllt ihre Wünsche beziehungsweise die der Verstorbenen.